Projekte
Das baby verstehen
Publikationen
Originalia
Kontakt
Curriculum vitae
  Geboren am 13. April 1950 in Nürtingen, Neckar.
  1972 Heirat mit Frau Astrid, geb. Brüß, Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapeutin, 2 Söhne
  1971 - 1976 Medizinstudium, Universität Ulm
  1973 - 1977 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  1977 Praktisches Jahr (Innere Medizin, Chirurgie, Kinderheilkunde) Universität Ulm
  1977 Staatsexamen, Hochschulabschluß Medizin
  1977 Promotion: ‚Personalpronomina als Indikatoren für interpersonale Beziehungen in einer psychoanalytischen Gruppentherapie‘
  1978 Assistenzarzt an der Abteilung Psychosomatik, Universität Ulm
  1979 Psychiatrische Ambulanz
  1980 - 1983 Facharztausbildung am BKH Günzburg (Psychiatrie, Neurologie, stationäre Psychotherapie)
  1983 Facharztanerkennung als Psychiater
  1980 - 1986 Psychoanalytische Ausbildung am Psychoanalytischen Institut, Ulm
  1986 Mitglied der Deutschen Psychoanalytische Vereinigung und der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung
  1984 - 1991 Abteilung Psychotherapie, Universität Ulm (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. H. Thomä, ab 1.1. 1990 Prof. Dr. H. Kächele).
  1.9.1987 Oberarzt der Psychotherapeutischen Ambulanz, vom 1.1.91-31.3.91 leitender Oberarzt der Abteilung
  13.7.1989 Habilitation für das Fach Psychotherapie an der Universität Ulm. Thema der Arbeit: ‚Zur Diagnostik von Familien mit einem schizophrenen Jugendlichen‘
  Sept. 1990 Ruferteilung auf eine C-3 Schwerpunktprofessur in Göttingen
  1.4. 1991 – 30.6.1998 C-3 Professor für Psychosomatik und Psychotherapie mit Schwerpunkt Familientherapie an der Universität Göttingen
  13.2.1997 Ruferteilung auf die Leitung der Abteilung „Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie“ an der Universität Heidelberg
  1.7.1998 – 30.9.2015 Ärztlicher Direktor des Instituts für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie, Zentrum für Psychosoziale Medizin am Universitätsklinikum Heidelberg
  1.10.2015 – 30.9.2017 Seniorprofessor am Institut für Psychosoziale Prävention, Universitätsklinikum Heidelberg
  Seit dem 1.10.2017 Professor am Institut für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg in ehrenamtlicher Tätigkeit